Behandlungen

Physiotherapie

Ich bin seit März 2018 in Spanien anerkannte Physiotherapeutin. Im Rahmen der spanischen Gesetzte, und der deutschen, privatrechtlichen Gesetze der Physiotherapie, biete ich ab sofort auch Physiotherapie an. Derzeit nur als Hausbesuch. Laut dem spanischen Gesetz sind für Krankengymnastik und therapeutische Massagen keine ärztlichen Verordnungen mehr notwendig, diese dürfen Sie aber gerne bereitstellen!

Dorn-Methode

Die Dorn-Methode, benannt nach Dieter Dorn, ist eine einfache, aber äußerst wirkungsvolle Methode zur Regulierung von Wirbelsäulen- und Gelenksproblemen. Bei dieser Methode wird die Gesamtstatik des Körpers überprüft. Verschobene Wirbel und Gelenke werden auf schonende Weise unter Eigenbewegung des Betroffenen wieder in ihre optimale Position geschoben. So ist es möglich, Fehlhaltungen zu korrigieren, damit verbundene Schmerzen zu lindern, sowie Entspannung und Wohlbefinden zu fördern.

Verschobene Wirbel können auch Nerven beeinflussen und die Reizleitung zu inneren Organen stören. So können mit der Dorn-Methode auch Organfunktionsstörungen behoben werden, die oft nicht mit blockierten Wirbeln in Zusammenhang gebracht werden. Ebenso wurde eine Verbindung zu psychischen Belastungen erkannt. Behandelte fühlen sich anschließend körperlich und emotional sehr viel besser.

Zusätzlich werden individuell benötigte Eigenübungen vermittelt, damit sich jeder auch zu Hause schnell und unkompliziert helfen kann und um die Körperstatik dauerhaft zu optimieren.

Bei akuten Beschwerden ist meistens eine 1-3 malige Behandlung erfolgreich. Bei schon länger bestehenden Beschwerden oder skoliotischen Veränderungen der Wirbelsäule sind oft mehrere Anwendungen nötig. Der Abstand zwischen den Behandlungen sollte etwa 7-10 Tage betragen.

Aufgrund der, für viele Menschen hohen, Alltagsanforderungen, ist es durchaus hilfreich sich 1-2 Mal pro Jahr, oder je nach Bedarf öfters, durch erfahrene Dorn-Therapeuten aufrichten zu lassen, um ausgeprägtere oder gar chronische Beschwerden vorzubeugen.

Therapeutische Massagen/Sportmassagen

Die Sportmassage ist eine Massage, um auf die Bedürfnisse von Athleten einzugehen. Aber auch Nicht-Sportler, Menschen mit Verspannungen, profitieren von dieser „sportlicheren“ Behandlungsweise. Dauerhafte Veränderungen der muskulären Spannung verursachen nicht nur Schmerzen, sie sorgen auch für eine reduzierte und verschleißanfällige Funktion des Bewegungsapparates.

Eine Sportmassage ist auf spezifische Ziele ausgerichtet, wie beispielsweise eine Leistungssteigerung, oder die Behandlung bzw. Vermeidung von Verletzungen.

Sportmassagen werden bei Verspannungen, Sehnenentzündungen, Zerrungen, Verstauchungen und Verklebungen wirkungsvoll eingesetzt. Ebenso wirken sie Muskelverkürzungen entgegen und erhöhen somit die allgemeine Beweglichkeit. Nach einem Wettkampf oder starker körperlichen Belastung tragen sie zur schnelleren Erholung bei.